Menschen . Verkehr . Umwelt . Planung

  • Menschen . Verkehr . Umwelt . Planung

CITRAM - Citizen Science for Traffic Management

Im Rahmen der Forschungsinitiative mFund wurde durch das BMVI eine Förderung für ein Konsortium, bestehend aus the urban institute, TSC Beratende Ingenieure, der Technischen Hochschule Deggendorf und der 52°-North - Initiative for Geospatial Open Source Software GmbH, sowie den Städten Chemnitz, Krefeld und Hamm, für das Projekt CITRAM, bewilligt.

 

Durch einen Mangel an nutzbarer Verkehrslageinformation für Steuerungsmaßnahmen fehlt es vielerorts an einer tatsächlichen Kenntnis der Verkehrsqualität. Gerade an hochbelasteten Straßen führt dies zu einer unbefriedigenden und umweltbelastenden Verkehrsabwicklung.

 

Das Projekt CITRAM greift zwei Probleme des städtischen Verkehrsmanagements auf und es wird erstmals versucht, durch Bürgerwissen beide Probleme in einem Ansatz zu lösen.

 

Der öffentlichen Verwaltung soll durch eine erweiterte Datengrundlage bei der Wahrnehmung ihrer Aufgaben geholfen werden und der motorisierte Verkehrsteilnehmer soll die, für das umweltbewusste Fahren, notwendigen Informationen direkt verwertbar zur Verfügung gestellt bekommen.

 

In den Städten Chemnitz, Krefeld und Hamm werden Freiwilligen-Flotten rekrutiert und mit Smartphone-Apps und einem OBD-Adapter ausgestattet. Einerseits erhält der Fahrer einen mit dynamischen Hinweisen zum energiesparenden Fahren angereicherten Ampelphasen-Assistent, andererseits werden Daten für Qualitätsanalysen des Verkehrs gewonnen.

Schwerpunkt der Aktivitäten von TSC ist es, neuartige Dienste für die Verwaltung und für weitere Verantwortliche zur Verfügung zu stellen, wie z.B. die Ermittlung der aktuellen Qualität grüner Wellen, die Qualität des Verkehrsflusses und die Verkehrslage.

 

Quelle des Textes und des Bildes: BMVI