Menschen . Verkehr . Umwelt . Planung

  • "

    Menschen . Verkehr . Umwelt . Planung

Das Forschungsprojekt CITRAM

Citizen Science for Traffic Management

Im Projekt CITRAM geht es darum, durch Bürgerbeteiligung einerseits Informationen über die tatsächliche Qualität der Ampelsteuerung und anderer Einflüsse auf wichtigen Straßenzügen in der Stadt zu erhalten, um gezielt Verbesserungen erreichen zu können.

 

Andererseits sollen Autofahrer während der Fahrt durch die Stadt darüber informiert werden, wie sie möglichst ohne Stopps die Grünen Wellen befahren können. Das spart Sprit und damit CO2-Ausstoß, verbessert den Verkehrsablauf an den Ampelanlagen und hilft nicht zuletzt, dass das Autofahren entspannter wird. Auch für Elektrofahrzeuge wird dieser Service angeboten.

 

Das Forschungsprojekt baut auf die freiwillige Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern.

gefördert vom Bundesministerium für Verkehr und Digitale Infrastruktur

durchgeführt in den Städten Chemnitz, Hamm und Krefeld

Ein Forschungsprojekt gefördert vom BMVI im Rahmen des mFund Förderprogramms.

Bürgerbeteiligung im Projekt CITRAM

In den drei Städten Chemnitz, Hamm und Krefeld sollen, abhängig von der Stadt, zwischen Juni und August (jeweils 8 Wochen) Fahrten mit möglichst vielen PKWs stattfinden, um die Tauglichkeit der CITRAM-Apps zu testen.

 

Engagierte Bürgerinnen und Bürger sind aufgerufen, als Freiwillige teilzunehmen.

 

„Mitzubringen“ sind ein Fahrzeug (Benziner oder Diesel), ein Smartphone mit dem Android-Betriebssystem und die Bereitschaft, die eigenen Fahrten (möglichst auf den Teststrecken) automatisiert und vollständig anonymisiert aufzeichnen zu lassen. Details zur Anmeldung zur Freiwilligenflotte und zur Teilnahme an den Testfahrten finden Sie für jede der Städte unter Testfeld Chemnitz, Testfeld Hamm und Testfeld Krefeld.

 

Nach der Anmeldung erhält der/die Testfahrer*in kostenlos einen On-Board-Diagnose-Adapter und Bedienungshandbücher für zwei Smartphone-Apps, der enviroCar-App (Fahrassistent) und der ECOMAT-App (Ampelphasenassistent).

 

Mittels des Adapters werden Daten aus der Motor- und Abgassteuerung des Fahrzeuges an das Smartphone übertragen. So werden während der Fahrt mit der enviroCar-App Fahrprofile aufgezeichnet, die auch Emissionsdaten enthalten.

 

Zusätzlich steht dem Flottenteilnehmer die ECOMAT-App zur Verfügung, die Hinweise auf ein nervenschonendes und schadstoffreduziertes Zufahren auf die nächste Ampelanlage in Form von Empfehlungen an die am besten angepasste Geschwindigkeit gibt.

 

Informationen zu den Apps erreichen Sie über die nachstehenden Buttons.


Datenschutz

Bei der Anmeldung zur Fahrerflotte wird als möglicherweise personenbezogenes bzw. personenbeziehbares Datum nur die E-Mail Adresse erfasst und gespeichert.

 

Diese E-Mail Adressen werden von TSC  ausschließlich zur Organisation der Fahrerflotte benutzt. Eine Kommunikation mit den Teilnehmenden erfolgt nur über E-Mail. Den Teilnehmenden steht es jederzeit frei, sich vom Verfahren abzumelden. Nach Abschluss des CITRAM-Projektes werden die Daten gelöscht.

 

Die Mitarbeitenden bei TSC sind sich ihrer Verantwortung zum Schutze dieser Daten bewusst und behandeln diese vertraulich und gemäß den aktuellen Datenschutzvorschriften insbesondere gemäß der Datenschutz-Grundverordnung DSGVO [1].

 

Weitere Hinweise zum Datenschutz für Flottenteilnehmer*innen finden Sie auf der Seite "Datenschutz für Flottenteilnehmer*innen".

Haftungsausschluss

Sofern nicht zwingend laut Gesetz der Bundesrepublik Deutschland gehaftet werden muss, ist jegliche Haftung der oben aufgeführten Organisationen hinsichtlich jeglicher Schäden, die im Zusammenhang mit der Teilnahme am Projekt auftreten sollten, ausgeschlossen.