Menschen . Verkehr . Umwelt . Planung

  • Menschen . Verkehr . Umwelt . Planung

Elektrifizierter Güterverkehr - Ein Update

Der Testbetrieb auf den 3 „eHighway“-Abschnitten auf den Bundesautobahnen A1 und A5 und auf der Bundesstraße B462 kommt nur langsam voran.

 

Genutzt werden die Oberleitungen derzeit nur auf der A5 in Hessen, und auch dort verkehrt seit der Eröffnung im Mai 2019 bislang lediglich ein einziger Hybrid-Lastwagen des Nutzfahrzeugherstellers Scania. Zwei weitere Fahrzeuge sollen nach Auskunft des Landesbetriebes Hessen Mobil zum Jahresende 2019 und zum Jahresanfang 2020 hinzukommen.

 

Wann der Testbetrieb auf der A1 in Schleswig-Holstein beginnen kann, steht derzeit nicht fest. Zunächst mussten bis Mitte September 2019 alle ca. 250 Oberleitungsmasten technisch nachgerüstet werden, um die Verbindungen zwischen Mast und Ausleger zu verstärken. Bis Ende 2022 ist auf der A1 der Regelbetrieb mit bis zu 5 Hybrid-Lastwagen vorgesehen.

 

Der Bau der Teststrecke in Baden-Württemberg auf der B462 im Murgtal bei Kuppenheim verzögert sich, weil sich im Ergebnis des im November 2018 begonnenen Vergabeverfahrens zunächst kein Bauunternehmen fand. Da die Arbeiten zur Reduzierung von baubedingten Verkehrsbeeinträchtigungen soweit wie möglich in die Schulferien und damit in verkehrsarme Zeiten gelegt werden sollen, ist derzeit ein Baubeginn nicht vor dem Sommer 2020 realistisch.

 

Fazit: Bis zum Vorliegen einer auswertbaren und hinreichend großen Datenbasis über den Einsatz von Hybrid-Lastwagen mit Stromabnehmer wird voraussichtlich noch einige Zeit vergehen.

 

Quellen des Textes: www.fr.de, www.heise.de, www.bnn.de

Quelle des Bildes: Eigene Aufnahme