Menschen . Verkehr . Umwelt . Planung

  • "

    Menschen . Verkehr . Umwelt . Planung

Erneuerbare Kraftstoffe im Straßenverkehr - Akzeptanz und Nutzungsbereitschaft

In einer Studie haben Forscher*innen des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) untersucht, wie groß die Akzeptanz und Nutzungsbereitschaft für erneuerbare Kraftstoffe in der Bevölkerung ist. Denn synthetische, CO2 neutrale und erneuerbare Kraftstoffe gelten als vielversprechender Ansatz, um die Emissionen herkömmlicher Antriebe zu senken, wenn diese aus Strom von erneuerbaren Quellen oder mit CO2 aus der Atmosphäre hergestellt werden.

 

550 Pkw-Besitzer*innen sind zwischen September und Oktober 2020 in der Studie befragt worden, um Aufschluss bzgl. des Tankverhaltens und der Zahlungsbereitschaft für erneuerbare Kraftstoffe zu erhalten. Anhand dieses Meinungsbildes lässt sich ein vorläufiges Marktpotenzial einschätzen. Aus den Befragungen lassen sich folgende Ergebnisse ableiten:

 

  • Etwa 40 % der befragten gaben an, sich eine Umrüstung ihres Fahrzeugs zur Nutzung erneuerbarer Energien vorstellen zu können
  • Circa 34 % wären bereit, 500€ und mehr für eine solche Umrüstung zu zahlen

 

Jedoch bemerkten die Forscher*innen auch eine gewisse Unsicherheit in der Thematik erneuerbare Kraftstoffe, die auf Enthaltungen in der Befragung zurückgeführt worden sind. Dementsprechend wird die Aufstellung einer geeigneten Strategie zur Aufklärung und Wissensvermittlung dieser Themenstellung empfohlen.

 

Durchschnittlich nutzen die Befragten 2 bis 3 verschiedene Tankstellen im Alltag, und würden sich an 50% der Tankstellen ein Angebot für erneuerbare Kraftstoffen wünschen. Wichtigster Motivator zum Umstieg auf erneuerbare Kraftstoffe sind den Befragten nach Preisnachlässen des erneuerbaren Kraftstoffes gegenüber konventionellen Kraftstoffen.

 

Quelle des Textes: www.dlr.de

Quelle des Bildes: www.stock.adobe.com